Home
Datenschutz
Impressum
Interner Bereich

Brand einer Straßenlampe

 

Am Freitag wurden wir in das Gewerbegebiet zum Brand einer Straßenlampe gerufen. Als wir am Einsatzort ankamen, stand schon der komplette Lampenschirm in Flammen. Die Kameraden löschten den Brand mit ausreichendem Sicherheitsabstand, da noch Strom auf der Straßenlampe vermutet wurde. Anschließend zogen die Elektriker unter den Kameraden die Sicherungen, um weitere Brände an der Lampe zu verhindern.

Straßenlaterne

Zurück zur Übersicht


 

Einfangen einer streunenden Katze

 

Am Dienstagabend wurden wir von Anwohnern aus Schwallungen wegen einer verletzten, streunenden Katze gerufen. Ein paar Kameraden der Feuerwehr Schwallungen versuchten die Katze einzufangen. Dies gelang allerdings nicht. Aufgrund der Dunkelheit musste der Einsatz beendet werden.

 

 

Zurück zur Übersicht


 

Garagenbrand in Wasungen

 

Ebenfalls am Montag den 28.09 wurden wir zu einem vermeintlichen Garagenbrand in Wasungen gerufen. Dieser stellte sich vor Ort als ein Fehlalarm heraus. Die Kameraden der Feuerwehr fuhren darauf hin wieder zum Gerätehaus.

 

Zurück zur Übersicht


 

LKW im Graben

 

Am Montag, den 28.09 wurden wir zu einem LKW-Unfall Richtung Schwarzbach alamiert. Dabei war ein LKW von der Straße abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Führerhaus befreien.

Die Kameraden der Feuerwehr Schwallungen sicherten die auslaufenden Betriebsstoffe. Die Kameraden der Feuerwehr Schwarzbach und die Polizei sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab. 

Da der LKW noch beladen war, wurde der Anhänger mit einem Radlader durch das Unternehmen, welche den LKW betreibt, entleert. Anschließend musste der LKW mittels Kran geborgen werden. Dadurch zog sich die Straßensperrung in die Länge. Nachdem der LKW mittels Tieflader abtransportiert war, reinigten die Kameraden die Straße. Anschließend konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 LKW Gespann

LKW am Kran

 

 

Zurück zur Übersicht


 

Verkehrunfall auf der B19

 

Am Donnerstag, den 11.09 wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B19 Richtung Wasungen alamiert. Dort war ein PKW in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem LKW, der aus Richtung Wasungen kam, kollidiert. Bei dem Aufprall wurde das linke Vorderrad des LKWs abgerissen und der LKW fuhr in die linke Leitplanke.

Beide Fahrer kamen selbstständig aus ihren Fahrzeugen und der PKW-Fahrer wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Andere Fahrzeuge, die während des morgentlichen Berufverkehrs unterwegs waren, wurden nicht beschädigt. Beim LKW mussten auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen werden.  Die Bergung des LKW dauerte bis zum Nachmittag an.

 11.09.2020 Verkehrsunfall PKW

11.09.2020 Verkehrsunfall LKW hinten11.09.2020 Verkehrsunfall LKW vorne

Zurück zur Übersicht


Einsatzübung Brandmeldeanlage Simplex

 

Am Donnerstag den 27.08 führten wir zusammen mit den Mitarbeitern des Simplex in Schwallungen eine Einsatzübung durch. Ziel war, es die Meldekette von der Auslösung der Brandmeldeanlage bis zur Alarmierung der Feuerwehr Schwallungen durch die Leitstelle per Sirene, zu überprüfen.

Die Mitarbeiter des Simplex übten dabei die sichere und koordinierte Evakuierung der Produktionshallen. Die Kameraden der Feuerwehr Schwallungen beschäftigten sich mit der Brandmeldeanlage und den Umgang mit den Laufkarten.

Zurück zur Übersicht


Ölspur in der Ortslage

 

Die Feuerwehr wurde zur Beseitigung einer Ölspur in der Ortslage alarmiert. Diese wurde mit Ölbindemittel beseitigt.

Zurück zur Übersicht


 

Schlammlawine auf B19

 

Am Dienstag den 16.06 wurden wir auf die Bundesstraße 19 zwischen Schwallungen und der Abfahrt Bonndorf gerufen. Durch Starkregen ist Schlamm von einem angrenzenden Feld auf die Straße gespült worden. Die Kameraden der Feuerwehr Schwallungen sicherten die Straße gegen den Verkehr, damit die Straßenmeisterei den Schlamm mit einem Bagger beseitigen konnte. Die Feuerwehr Wasungen war ebenfalls an der Einfahrt Bonndorf im Einsatz.

Schlammlawine

Zurück zur Übersicht


Ölspur im Kreisverkehr B19

 

Am Mittwoch den 03.06. wurden wir zu einer Ölspur im Kreisverkehr der B19 bei der Baywa-Tankstelle in Schwallungen gerufen. Das Öl wurde durch unsere Kameraden durch Ölbindemittel aufgenommen. Anschließend konnte der Kreisverkehr für den Verkehr freigegeben werden.

 

Zurück zur Übersicht


Absicherung Umzug zum Karneval in Wasungen

 

Am Samstag den 22.02 sicherten wir wieder, wie jedes Jahr zusammen mit anderen umliegenden Wehren, DRK und Polizei, den Umzug anlässlich des Karnevals in Wasungen ab. Dabei fungierte unser HLF10 wieder als Prellbock am Marktplatz Richtung Schwallungen, um die Besucher des Karnevals zu schützen. Außerdem dienten wir als Absicherung zum Brandschutz und für kleinere medizinische Vorfälle.

Dieses Jahr verlief der Karneval ruhig. Dabei mussten wir lediglich eine kleinere Schnittwunde an einem Finger versorgen und eine Dachrinne demontieren, welche herab zufallen drohte.

Ebenfalls übernahmen Kameraden der Schwallunger Feuerwehr wieder die Koordination an der Haltestelle des Pendelbusses in Schwallungen.

 Karneval 2020

Zurück zur Übersicht


Baum Fällung in der Ortslage

 

Die Gemeindeverwaltung Schwallungen, beauftragte die Feuerwehr mit der Beseitigung eines Baumes in der Ortslage. Der Baum könnte bei einem Sturm unkontrolliert kippen und Häuser beschädigen. So wurde er von den Kameraden der Feuerwehr kontrolliert gefällt und beseitigt.

Sturm Sabine

Sturm Sabine

 Zurück zur Übersicht


Mehrere Baumsperren mit VKU duch Sturm "Sabine"

 

Durch das Sturmtief "Sabine" gab es mehrere Baumsperren. Ortsausgang Schwallungen Richtung B19 Auffahrt "Schwallungen Nord" und auf der B19 höhe Sandgrube. Ein größerer Ast, hat einen PKW getroffen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Die Baumsperren wurden beseitigt, sodass der Verkehr wieder fahren konnte. Die Bundesstraße, war für ca eine Stunde gesperrt.

Sturm Sabine

Sturm Sabine

Sturm Sabine

Sturm Sabine

 Zurück zur Übersicht


Brand eines LKW

 

Auf einem Firmengelände, geriet ein LKW in Brand. Auf der Ladefläche des LKW war ein Brand ausgebrochen. Da die Elektonik des LKW nicht mehr funktionerte, konnte die Ladebordwand nicht mehr geöffnet werden. So wurde entschieden, eine Öffnung in die Seitenwand zu schneiden. Über die geschaffene Öffnung, wurde ein Trupp unter Pressluftatmer in das innere geschickt. Dieser räumte die Ladefläche und löschte das Feuer im inneren.

Brand LKW

Brand LKW

Brand LKW

 

 Zurück zur Übersicht


Auslösung eines Heimrauchmelders in Wasungen

 

Zum ersten Einsatz im Jahr 2020 wurde die Feuerwehr Schwallungen zur Mittagszeit des vierten Januars alarmiert. Der Einsatz wurde jedoch frühzeitig abgebrochen, da die Rauchmelder der Wohnung in Wasungen durch den Qualm des angebrannten Mittagessens der Anwohner auslösten. Daher war keine Gefahr im Verzug und der Einsatz wurde beendet.

 

 Zurück zur Übersicht