Home
Datenschutz
Impressum
Interner Bereich

Brand einer Gartenlaube in Wasungen

 

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Schwallungen zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Wasungen alamiert. Etwas abgelegen in Wasungen brande eine Gartenlaube.

 

Gartenlaube Wasungen

 

Die Kameraden der Feuerwehr Schwallungen fuhren an die Werra um den, in der Zwischenzeit durch Wasungen eingerichtete Pendelverkehr, mit Wasser zu Versorgen. Hierbei wechselten sich zwei Tanklöschfahrzeuge ab, um an der Werra Wasser aufzunehmen und an die Einsatzstelle zu bringen.

Nachdem die Wasserversorgung sichergestellt war, unterstütze die Feuerwehr Schwallungen den Einsatz durch ihre Atemschutzgeräteträger.

Nach dem alle Glutnester abgelöscht waren, traffen sich die Kameraden aller beteiligten Feuerwehren am Gerätehaus Wasungen, um ihre Ausrüstung wieder einsatzbereit zu machen.

 

Zurück zur Übersicht

 


 

VKU auf B19 mehrere Fahrzeuge beteiligt

 

Auf der Bundesstraße, kam es zu einem Auffahrunfall in Höhe der Schwallunger Sandgrube. Die Fahrzeuginsassen, konnten ihre Autos selbst verlassen. Für die Feuerwehr galt die Absicherung gegen fließenden Verkehr. So wurde die Straße für ca. 30 min voll gesperrt, später halbseitig. Ebenfalls mussten auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden, sowie die Brandabsicherung hergestellt werden. Unterstützt wurden die Schwalunger Wehrleute aus Zillbach. Durch die gute Zusammenarbeit mit Polizei, Rettungsdienst, Abschleppunternehmen, konnte nach ca. einer Stunde die Straße komplett für den Verkehr frei gegeben werden.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 


 

Evakuiereungsübung im Kindergarten

 

Die Feuerwehr Schwallungen übte mit den Kindergarten das Evakuiren des Objektes. Ziel der Übung war, den kompletten Alarmierungsweg durchzuproben, sowie die Komunikation an der Einsatzstelle.

 

Zurück zur Übersicht


 

Verkehrsunfall zwischen Zillbach und Schwallungen

 

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte aus Schwallungen und Zillbach zu einem PKW-Brand aufgrund eines Verkehrsunfalles zwischen Schwallungen und Zillbach. Vor Ort konnte kein Brand festgestellt werden und alle beteiligten Personen konnten sich selbstständig aus ihren PKWs befreien. Die Einsatzkräfte sicherten die verunfallten Fahrzeuge gegen Abrutschen und bauten die Batterien aus, um die Brandgefahr zu minimieren. Ebenfalls musste die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert werden.

 

Zurück zur Übersicht


 

Rauchentwicklung Schwarzbach

 

In Schwarzbach, wurde in der nähe der Vatertagshütte eine Rauchentwicklung gemeldet. Die Wehren aus Schwarzbach und Schwallungen wurden dort hin alarmiert. An der Einsatzstelle, stellte sich herraus, dass es sich um ein angemeldetes Feuer zur Verbrennung von Käferholz handelte. Der Einsatz wurde beendet.

 

Zurück zur Übersicht


 

Ausgelöster Heimrauchmelder

 

Alarmiert wurden die Wehren zu einem Ausgelöstem Heimrauchmelder nach Wasungen. Nach einer Lageerkundung, konnte kein Feuer festgetellt werden. Es scheint, dass der Rauchmelder einen Defekt hatte.  

 

Zurück zur Übersicht


 

Ölspur

 

Auf der Abfahrt B19 "Schwallungen Nord" Richtung Schwallungen, wurde eine Ölspur gemeldet. Ein PKW hat Motoröl verloren und ist liegen geblieben. Die Einsatzkräfte beseitigten, nach Absprache mit der Straßenmeisterei, die komplette Ölspur. Während der Reinigungsarbeiten, musste die Abfahrt zeitweise komplett gesperrt werden.

 

Zurück zur Übersicht

 


Gasgeruch in Gebäude

 

Die alarmierten Kräfte, wurden zu einem Gasgeruch aus einem Gebäude gerufen. Dort angekommen, wurde das Haus evakuiert und Spannungsfrei geschaltet. Zusammen mit dem Energieversorger, ist das Gebäude abgesucht worden.
Ein Gas Leck, konnte nicht gefunden werden. In einem Kellervorraum, hatte es gebrannt. Das Feuer ist vor Eintreffen der Feuerwehr von selbst wieder erloschen. Nur eine Verrauchung war noch festzustellen. Die Räume wurden mit einem Lüfter überdruckbelüftet.
Die Einsatzstelle wurde an die Polizei und dem Eigentümer übergeben.

 

Zurück zur Übersicht


 

Brand Bunkalow in Wasungen

 

Am Freitag Früh wurden wir nach Wasungen zu einem vermeintlichen Brand eines Bunkalows alarmiert. Ausgerückt wurde mit dem HLF 10, LF8-TS8 und dem MTW. Vor Ort konnte nach einer Lageerkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Wasungen und der Polizei, Entwarnung gegeben werden. Der Feuerschein kam durch eine Feuerschale zustande.

 

Zurück zur Übersicht


 

Ölspur Hilderser Straße

 

Am Mittag des 01.02.2020 rückten die Kameraden der Frewilligen Feuerwehr Schwallungen zur Beseitigung einer Ölspur im öffentlichen Verkehrsbereich der Hilderser Straße im Schwallunger Gewerbegebiet aus. Grund dafür war der defekte Motor eines Zusatzaggregats eines LKW's. Durch den Defekt wurde das Öl in ca 5-7m Umkreis verteilt. Beseitigt wurden die Ölrückstände durch die Aufbringung von Ölbindemittel sowie durch den Einsatz von Bioversal.

 

 

  Bild der Ölspur

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht


 Ölspur Logistikcenter Schwallungen

 

Gegen Mittag des 08.01. wurden wir wegen einer Ölspur zu einem Logistikcenter im Gewerbegebiet Schwallungen alamiert. Vor Ort nahmen die Einsatzkräfte das Öl mit Bindemittel auf.

Zurück zur Übersicht


 

Schornsteinbrand in Schwarzbach

 

Am frühen Abend des 06.01 wurden wir nach Schwarzbach zu einem gemeldeten Schornsteinbrand gerufen. Vor Ort bestätigte sich dieser Brand. Da ein Schornsteinbrand nicht mit Wasser gelöscht werden darf, löschten wir das Feuer in der Feuerstätte und liesen den Schornstein auskühlen.

Um dem Schornstein den Zug zu nehmen, verstopften wir die Revisionsöffnungen mit Isolierwolle. Nach einer Weile war im Schornstein keine Glut mehr sichtbar. Der zuständige Schornsteinfeger wurde von der Leitstelle alamiert.

 

 Zurück zur Übersicht